Go to AfricaBib home

Go to AfricaBib home AfricaBib Go to database home

bibliographic database
Line
Previous page New search

The free AfricaBib App for Android is available here

Periodical article Periodical article Leiden University catalogue Leiden University catalogue WorldCat catalogue WorldCat
Title:Die DDR und der bewaffnete Kampf im südlichen Afrika
Authors:Schleicher, Hans-GeorgISNI
Schleicher, IlonaISNI
Year:1994
Periodical:Internationales Afrikaforum
Volume:30
Issue:3
Pages:290-298
Language:German
Geographic terms:Southern Africa
East Germany
Subjects:national liberation struggles
foreign policy
Abstract:Dieser Beitrag beschreibt - ausgehend von einer Skizzierung der Haltung der DDR gegenüber dem bewaffneten Befreiungskampf - den Umfang des tatsächlichen Engagements der DDR im bewaffneten Befreiungskampf im südlichen Afrika. Auf der Grundlage schriftlicher Quellen wird im wesentlichen der Bereich behandelt, der in der Zuständigkeit des Ministeriums für Nationale Verteidigung lag. Die DDR hatte frühzeitig Beziehungen zu nationalen Befreiungsorganisationen des südlichen Afrika hergestellt, und sich bis Mitte der 60er Jahre auf eine Unterstützung in Form der Lieferung von paramilitärischen Ausrüstungsgegenständen beschränkt. Ende 1966 änderte die DDR-Führung ihre Haltung zur Unterstützung des bewaffneten Befreiungskampfes in Afrika dahingehend, daß nunmehr auch die Lieferung von Waffen für die Befreiungsbewegungen beschlossen werde. Die Unterstützung des militärischen Kampfes der Befreiungsbewegungen wurde in den 70er Jahren zu einem festen Bestandteil der Beziehungen der DDR zu den Befreiungsbewegungen Frelimo (Mosambik), MPLA (Angola), ZAPU (Zimbabwe), SWAPO (Namibia) und ANC (Südafrika). Schwerpunktverschiebungen in der DDR-Außenpolitik der 80er Jahre rückten die Frage politischer Konfliktregelungen stärker in den Mittelpunkt eigener Überlegungen auch für das südliche Afrika. Fußnoten.
Views