Go to AfricaBib home

Go to AfricaBib home AfricaBib Go to database home

bibliographic database
Line
Previous page New search

The free AfricaBib App for Android is available here

Periodical article Periodical article Leiden University catalogue Leiden University catalogue WorldCat catalogue WorldCat
Title:Söldner und Rebellen: zur Rolle der Gewalt in afrikanischen Ökonomien
Author:Lock, PeterISNI
Year:2000
Periodical:Internationales Afrikaforum
Volume:36
Issue:1
Pages:63-74
Language:German
Geographic term:Africa
Subjects:rebellions
economic conditions
mercenaries
Abstract:Die Begriffe 'Söldner' ('nicht-staatlicher Anbieter von militärischen Dienstleistungen') und 'Rebell' haben ihre Eindeutigkeit in weiten Teilen Afrikas verloren und es bedarf empirisch-analytischer Anstrengungen, die Vielzahl der Gewaltakteure in Afrika ihrem jeweiligen sozial-ökonomischen Umfeld typologisch einzuordnen. In diesem Beitrag wird zunächst die Evolution staatlicher Sicherheitsorgane skizziert, aus der sich die Handlungsräume privater Gewaltakteure ergeben, die sich häufig als privater Sicherheitsdient verstehen. Anschliessend wird der Versuch unternommen, die Schablone 'Kriege in Afrika' zu differenzieren. Die sich aus dem Verhältnis Afrikas zum regulären Weltmarkt und zur illegalen Finanz- und Warenzirkulation ergebenden innergesellschaftlichen Polarisierungen ersetzen einen rechtlich geregelten Markt durch Gewalt als Steuerungsmittel der Volkswirtschaften. Im Ergebnis zeichnet sich eine oligopolistich-präventive Sicherheitsordnung im überwiegenden Teil Afrikas ab, allein schon weil gegenwärtig nicht erkennbar ist, dass der Staat jemals wieder Steuern für die Entwicklung einer konstitutionell-wohlfahrtstaatlichen Sicherheitsordnung erheben kann. Bibliogr.
Views